Mehr bieten ist der neue Standard

Konsequent nachhaltig: Werner & Mertz setzt auf Systalen Primus HDPE

In Sachen Nachhaltigkeit ist das Unternehmen Werner & Mertz, der Hersteller von Wasch-, Putz- und Reinigungsmittel (WPR), Pionier. Bester Markenbotschafter seiner ganzheitlich nachhaltigen Firmenphilosophie ist der „Frosch“ - seit 1986 produzieren die Mainzer die ökologischen Frosch-Wasch- und Reinigungsmittel in Bio-Qualität. Die konsequent vorangetriebene Nachhaltigkeitsausrichtung des gesamten Unternehmens führte Werner & Mertz zur Gründung der „Recyclat Initiative“, die 2014 durch die Verleihung des „Verpackungs-Sonderpreises“ durch die Jury des Deutschen Verpackungspreises bundesweit bekannt wurde. In dieser Initiative arbeitet Werner & Mertz vor allem gemeinsam mit dem Verpackungshersteller Alpla und dem Grünen Punkt an nachhaltigen Verpackungskonzepten, die auf Wiederverwendung von Kunststoffabfällen auch aus dem Gelben Sack ausgerichtet sind.

HDPE Mahlgut, Granulat und Waschmittelflaschenkörper

Verpackungskonzepte aus Abfällen als zukunftsweisende Lösung

Mit dem Systalen Primus Granulat HDPE (PE hoher Dichte) ist dem Grünen Punkt dabei für Werner & Mertz die Entwicklung eines Recyclingkunststoffes aus der Quelle Gelber Sack gelungen, der eine neue Dimension in der Rezyklatherstellung darstellt. In der Anwendung und Leistung wie Neuware ermöglicht das Systalen Primus Granulat die Umsetzung der Anforderungen des Mainzer WPR-Herstellers an einen neuen Typ Flaschenkörper aus Rezyklat mit deutlichem Nachhaltigkeitsvorteil vor einer Flasche aus Primärkunststoff, der

  • nicht eingefärbt ist
  • nicht riecht
  • den Füllspiegel sichtbar macht und die
  • Produktleistung und den Produktduft nicht beeinträchtigt.
Flasche Frosch Zitronenreiniger mit neuem Verschluss

Die Ingenieure im Technikum vom Grünen Punkt lösten diese Aufgabe durch die Übernahme und Weiterentwicklung von Recyclingtechnologien aus dem PET-Flaschenrecycling, der Optimierung von Waschprozessen und einen in den Prozess integrierten zusätzlichen Dekontaminationsschritt. Seit September 2016 werden im Mainzer Werk der Werner & Mertz GmbH die transluzenten (durchscheinenden) Flaschen für die emsal Bodenpflege Parkett und der green care PROFESSIONAL TANET SR 15 in 100 % Systalen HDPE produziert. Ebenfalls folgte 2016 die Auszeichnung dieser Innovation im Rahmen der Recyclat Initiative mit dem Deutschen Verpackungspreis in Gold, weil mit den Systalen HDPE Flaschen das Ziel echter Recycling- und Kreislauffähigkeit erreicht wurde.

Langfristig sollen alle PE-Verpackungen der Marken von Werner & Mertz mit der neuen Qualität hergestellt werden. Die Entwicklung von Systalen Primus HDPE ist ein Paradebeispiel dafür, was möglich ist, wenn alle Beteiligten an der Wertschöpfungskette gemeinsam über nachhaltige Lösungen nachdenken. Und das nächste Projekt ist auch schon in Arbeit: Für eine noch bessere Recyclingfähigkeit von Verpackungen sollen die Verschlüsse für die Frosch-Produkte ebenfalls aus Rezyklat hergestellt werden. Der Grüne Punkt liefert dazu das Polypropylen-Recyclingmaterial (PP), natürlich wieder aus der Systalen-Produktfamilie mit Quelle Gelber Sack. Bereits mit neuem grünen Recyklatverschluss im Handel ist der Frosch Zitronenreiniger.

Systalen im Film

Mit Informationen zu Entwicklung, Qualitätssicherung, Anwendung und (Umwelt-) Vorteilen.

Regranulate – ein Plus für die Umwelt

Der Grüne Punkt hat für seine Systalen-Produkte Ökoprofile vom IFEU Heidelberg berechnen lassen, die die Einsparungseffekte nach Wirkungskategorien, wie z.B. Treibhauseffekte oder Prozessenergie, ausweisen. Damit wird der Systalen-Einsatz für kunststoffverarbeitende Unternehmen auch ökologisch berechenbar. Denn Ökoprofile zeigen, wie viel umweltschonender die Herstellung von Produkten aus Recyclingkunststoff im Vergleich zur Produktion aus Primärrohstoff ist. In der Verarbeitung eignet sich Systalen bestens für Spritzguss, Blasformen und Extrusion.

5 x Ja für Systalen Regranulate

Ihre Herstellung schont die Umwelt

Ihre Herstellung schont die Umwelt

Deutlich geringerer Energieaufwand bei der Herstellung von Regranulat als bei der Neuproduktion von Kunststoff

Deutlich geringerer Energieaufwand bei der Herstellung von Regranulat als bei der Neuproduktion von Kunststoff

Kunststoff kann ohne die Verwendung von Erdöl produziert werden

Kunststoff kann ohne die Verwendung von Erdöl produziert werden

Niedrigere CO2-Ausstoßwerte und Schadstoffemissionen

Niedrigere CO2-Ausstoßwerte und Schadstoffemissionen

Der Wertstoffkreislauf von Kunststoff wird geschlossen – Closed Loop

Der Wertstoffkreislauf von Kunststoff wird geschlossen – Closed Loop 

Eine Partnerschaft für die Nachhaltigkeit

Eine Partnerschaft für die Nachhaltigkeit - Werner & Mertz und Der Grüner Punkt
Eine Partnerschaft für die Nachhaltigkeit - Werner & Mertz & Der Grüner Punkt

Nachhaltigkeit als gelebte Firmentradition. Infomieren Sie sich auf www.werner-mertz.de

Duales System, führender Anbieter von Rücknahmesystemen und Hersteller von Systalen Rezyklaten. Informieren Sie sich über die Unternehmensgruppe auf www.gruener-punkt.de

Wünschen Sie mehr Informationen über Produkte und Marken?

Die Verbraucherberatung beantwortet Ihnen gerne Ihre Fragen. Tel. 06131 / 964-2475, verbraucherberatung(at)werner-mertz(dot)com

 

 

Möchten Sie mehr über Systalen erfahren?

Dr. Dietmar Baltschun ist Ihr Ansprechpartner in Sachen Vertrieb und Anwendung.
Tel. 02203 937 816, dietmar.baltschun(at)gruener-punkt(dot)de

Christina Schulz informiert rund um die Ökoprofile und die Produkt-Nachhaltigkeit.
Tel. 02203 937 277, christina.schulz(at)gruener-punkt(dot)de