Effizientes Wachstum für den Unternehmenserfolg

Durch nachhaltiges Wachstum und eine zukunftsorientierte Wirtschaftsweise will die Duales System Holding den Erfolg und die Perspektive der Unternehmensgruppe dauerhaft sicherstellen. Dies ist eines der zentralen Handlungsfelder der Nachhaltigkeitsstrategie.

Abfall als Ressource verstehen

Die Entwicklungen und Leistungen des dualen Systems haben dazu beigetragen, dass Abfälle zunehmend als wertvolle Rohstoffe verstanden werden. Ende der 1980er Jahre stand die Entsorgung der wachsenden Menge an Verpackungen im Fokus. Heute entstehen daraus zunehmend hochwertige Sekundärrohstoffe, die in zahlreichen neuen Produkten eingesetzt werden können.

Durch Investitionen in innovative Sortier- und Aufbereitungstechniken hat sich die Qualität der Sekundärrohstoffe in den letzten Jahren kontinuierlich verbessert.

    Technische Komponenten wie Nahinfrarottrenner, Wirbelstromscheider und Metallabscheider gehören heute zur Standardausrüstung moderner Sortieranlagen.

    Mit dem Ausbau der eigenen Recyclinganlagen leistet die Duales System Holding einen Beitrag zu einem größeren Angebot an Sekundärrohstoffen für die Wirtschaft. Die Produktionsleistung der DSD-Anlagen hat sich in den letzten Jahren stetig erhöht, gleichzeitig wurde der spezifische Stromverbrauch der Anlagen reduziert.

    Neue Rohstoffquellen

    Kosteneffizientes Kunststoffrecycling
    Im Berichtszeitraum konnte die Duales System Holding die Kosten für die Verwertung je Tonne Kunststoffabfall weiter senken. Verglichen mit 1997 fallen heute nur noch ca. 5 Prozent der Kosten an, um Kunststoff aus dem Gelben Sack und der Gelben Tonne zu verwerten.

    Die zur Duales System Holding gehörende DKR Deutsche Gesellschaft für Kreislaufwirtschaft und Rohstoffe mbH hat sich zum Ziel gesetzt, neue gewerbliche und industrielle Rohstoffquellen zu erschließen. Ein Ansatzpunkt dafür ist die Standortentsorgung für Firmen aller Branchen und Größe. 2013 stammten 35 Prozent, 2014 bereits 38 Prozent der durch DKR vermarkteten Mengen aus anderen Quellen als dem dualen System.

    Kostensenkungen bei steigender ökologischer Leistung
    Durch Investitionen und Innovationen sowie die Wettbewerbsöffnung sind die Kosten im dualen System in den vergangen Jahren deutlich gesunken. Heute entfallen für den Gelben Sack oder die Gelbe Tonne auf jeden Bürger in Deutschland nur noch etwa 12 Euro.
    Nachhaltigkeitsbericht 2013/2014 – Ökonomie

    Nachhaltigkeitsbericht 2013/2014

    Ökonomie Update 2013/2014

    Lesen Sie den ganzen Bericht in "Recycling ist Zukunft – Nachhaltigkeitsbericht 2013/2014"

    Artikel lesen

    Weiteres zum Thema Nachhaltigkeit