Der Grüne Punkt - 03. September 2020

CHIRA für mehr recyclingfähige Verpackungen

Institut cyclos-HTP (CHI) entwickelt neues Software-Tool für die EU-weite Bewertung der Recyclingfähigkeit von Verpackungen / Grüner Punkt hat als Partner unterstützt

Köln, 3. September 2020. Recyclingfähige Verpackungen – das Institut cyclos-HTP (CHI) wird im 4. Quartal 2020 ein neues Software-Tool zur wissenschaftlich fundierten Einschätzung der Recyclingfähigkeit von Verpackungen auf den Markt bringen. CHIRA – CHI Recyclability Assessment – wurde von Sachverständigen und Verfahrensingenieuren mit Unterstützung des Grünen Punkts entwickelt. Das Tool beruht auf dem renommierten CHI-Standard zur Recyclingfähigkeitsbemessung, den Verpackungshersteller, Handel und Inverkehrbringer damit in Eigenregie anwenden können. Hinter dem Tool steckt mehr als reine Theorie – die Ergebnisse von mehreren Tausend Einzelzertifizierungen durch das Institut bilden die Basis für die Bewertung.

„Wir haben den CHI-Standard als wichtiger Partner des Instituts von Anfang an unterstützt, weil wir ihn für besonders fundiert halten und einzigartig in Breite und vor allem Internationalität“, betont Jörg Deppmeyer, Geschäftsführer des Grünen Punkts. „Daher basiert auch unser RecyclingCOMPASS, den wir Anfang September auf den neuen Mindeststandard aktualisieren, auf der CHI-Datenbank und damit auf einer wissenschaftlich fundierten Basis.“

Die Recyclingfähigkeit von Verpackungen wird wegen steigender Verwertungsanforderungen, zunehmendem Druck aus Politik, Handel und vom Verbraucher immer wichtiger. Nur mit recyclingfähigen Verpackungen lässt sich eine zukunftsfähige Kreislaufwirtschaft realisieren. Das Tool unterstützt dabei, schon bei der Entwicklung von Verpackungen die verschiedensten Materialien und Komponenten hinsichtlich Recyclingfähigkeit zu überprüfen.

Im Recyclinglabor des CHI werden jährlich tausende Verpackungen analysiert und zertifiziert. CHIRA ist ein Ergebnis dieser vielfältigen Erfahrungen, es ist auf alle Materialarten anwendbar und berücksichtigt die Infrastruktur mehrerer Länder, u. a. der gesamten EU. Es ist vollständig konform zum Mindeststandard der Zentralen Stelle Verpackungsregister (ZSVR) und zu den einschlägigen DIN und CEN-Normen. In der ersten Version ist es als Desktop-Applikation erhältlich, eine Webversion wird folgen.

Mehr Informationen finden Sie hier.

Ansprechpartner:
Norbert Völl, Tel.: 0 22 03 / 937-507

Über die Gruppe mit dem Grünen Punkt:
Die Unternehmen des Grünen Punkts sind als Dienstleister für die erweiterte Produzentenverantwortung, als führender Sekundärrohstofflieferant für Kunststoffe und als Premium-Produzent von Kunststoffrezyklaten der Lösungsanbieter für die Bedürfnisse der Kreislaufwirtschaft. Die Der Grüne Punkt – Duales System Deutschland GmbH (DSD) hat mit dem Grünen Punkt als ihrem Markenzeichen das duale System in Deutschland mit eingeführt und aufgebaut und steht für intelligente Rücknahmesysteme sowie die Entwicklung und Vermarktung innovativer Rezyklate und Dienstleistungen. Die Systec Plastics stellt an den Standorten Eisfeld und Hörstel Premiumrezyklate der Marke Systalen für den internationalen Markt her. Die Unternehmen sind in der DSD – Duales System Holding GmbH & Co. KG zusammengefasst.

Kontakt &
Beratung
x

Für Neukunden

Telefon: 02203 937 557

[Mo-Fr von 9.00 - 17.00 Uhr]

E-Mail: anfrage@gruener-punkt.de


Für Bestandskunden

Telefon: 02203 937 550

[Mo-Fr von 9.00 - 17.00 Uhr]

E-Mail: kundencenter@gruener-punkt.de