Impfaufruf beim Grünen Punkt

Die Corona-Infektionszahlen steigen – Betriebsrat und Geschäftsleitung beim Grünen Punkt rufen daher gemeinsam zum Impfen auf.

News Bild

Geschäftsleitung und Betriebsrat beim Grünen Punkt sind sich einig im Einsatz für das Impfen im eigenen Unternehmen: Gemeinsam rufen sie alle bisher nicht geimpften Mitarbeitenden der Unternehmensgruppe, für die es eine Impfempfehlung gibt, auf, sich gegen Corona impfen zu lassen. Die Geschäftsleitung lobt eine 500-€-Spende für lokale soziale Projekte für jede nachgewiesene Covid-19-Erstimpfung aus.
 

Die Impfung sei der sicherste Weg, einen Schutz vor Covid-19 aufzubauen. Sie helfe nicht nur den Geimpften selbst, sondern auch anderen, vor allem den Kindern, die sich nicht impfen lassen könnten. Sie könnten unbeschwert wieder in die Kita und in die Schule gehen, wenn es durch das Impfen gelinge, die Pandemie einzudämmen.
 

Bereits geimpfte Kolleg*innen sollten sich mit einer Auffrischungsimpfung gegen möglich Impfdurchbrüche schützen. Gemeinsam fordern Betriebsrat und Geschäftsleitung: „Zeigen Sie Verantwortung für sich und für andere. Lassen Sie sich impfen und bleiben Sie gesund!“

 

Bild: Pixabay