Kompetenter Partner

Innovationen bei der Sortierung von Leichtverpackungsabfällen sind die Voraussetzung, das Recycling voranzubringen. Hündgen Entsorgung ist dabei ein kompetenter Partner.

News Bild

In der Gelben Tonne und im Gelben Sack werden in Deutschland sogenannte Leichtverpackungsabfälle gesammelt, also vor allem gebrauchte Verkaufsverpackungen aus Kunststoffen, Metallen und Verbundstoffen. Das Gemisch muss zunächst sortiert werden – das erledigen weitgehend automatisierte Anlagen wie die der Hündgen Entsorgung in Swisttal. Der Mittelständler hat gerade erst in einen toppmodernen Neubau investiert und entwickelt seine Anlage beständig weiter.

 

Große Hersteller wie Nestlé Deutschland testen hier gemeinsam mit dem Grünen Punkt die Sortierfähigkeit ihrer Verpackungen. Verpackungen, die von den Maschinen nicht erkannt werden, schaffen es nicht ins Recycling. "Für uns ist die Sortierfähigkeit unserer Verpackungen daher von zentraler Bedeutung", betont Bernd Büsing, Corporate Packaging Manager bei Nestlé Deutschland. "Wir freuen uns, dass unsere Anlage hier behilflich sein kann", sagt Frank Arleth, Betriebsleiter bei Hündgen Entsorgung. "Der direkte Draht zum Kunden hilft uns, unsere Technologie weiterzuentwickeln."

 

Bildunterschrift: Bernd Büsing (l.) und Frank Arleth in der Anlage der Hündgen Entsorgung (Bild: Der Grüne Punkt).