Verlässliches Signal für die öffentliche Beschaffung

RAL-Gütezeichen „%-Recycling-Kunststoff“ bei der öffentlichen Beschaffung dem Blauen Engel gleichgestellt / UBA-Handreichung für die öffentliche Beschaffung zu anerkannten Kunststoffrezyklat-Gütesiegeln

News Bild

Das RAL-Gütezeichen „%-Recycling-Kunststoff“ auf einer Verpackung oder einem Kunststoffprodukt dokumentiert, wie hoch der Anteil der zur Herstellung eingesetzten Rezyklate aus dem Gelben Sack, der Gelben Tonne (oder ähnlicher Systeme) in Prozent ist. Dem RAL Gütezeichen liegen genau beschriebene und öffentlich zugängliche Güte- und Prüfbestimmungen zugrunde, die in regelmäßigen Abständen angepasst und überarbeitet werden.

 

Nun gibt es einen guten Grund mehr für die Industrie, auf das RAL-Gütezeichen „%-Recycling-Kunststoff“ zu setzen: Das Umweltbundesamt (UBA) hat eine neue Handreichung für den öffentlichen Einkauf herausgegeben. Diese nennt Gütezeichen, die gemäß § 34 der Vergabeverordnung (VgV) den Vergabestellen als Hinweis für die Beschaffung von Kunststoffprodukten aus Rezyklaten dienen können. Neben dem Blauen Engel nennt das UBA hier das „RAL-Gütezeichen Recycling-Kunststoff“.

 

Weitere in der UBA-Handreichung aufgeführte Siegel müssen dagegen vor einer Anerkennung erst gemäß § 33 die Prüfung der sogenannten Konformitätsbewertungsstelle durchlaufen.

 

Die Vorteile des RAL-Gütezeichens „% Recycling-Kunststoff“ auf Verkaufsverpackungen auf einen Blick:

 

  • anerkanntes und unabhängiges Gütezeichen
  • gewährleistet transparente und geprüfte Abläufe
  • weist Kunden und Verbrauchern ein umwelt- und ressourcenschonendes Produkt aus

 

Darüber hinaus kann man als Inverkehrbringer von Verpackungen über die Nutzung des Gütezeichens den Einsatz von Rezyklaten gemäß §21 Verpackungsgesetz nachweisen!

 

Voraussetzung, das RAL-Gütezeichen „%-Recycling-Kunststoff“ verwenden zu können, ist die Mitgliedschaft in der RAL Gütegemeinschaft Rezyklate aus haushaltsnahen Wertstoffsammlungen e.V.