Der wichtigste Rohstoff für neue Glasverpackungen ist und bleibt Altglas. Glasrecycling ist in Deutschland der wichtigste Lieferant für die Neuproduktion von Glas. Ein wesentlicher Vorteil des Altglases: es kann beliebig oft recycelt werden. Voraussetzung ist, dass das Glas korrekt entsorgt wird, damit es im Anschluss entsprechend aufbereitet werden kann. Für das Glasrecycling stehen rund 300.000 Glascontainer im gesamten Bundesgebiet, an denen Verbraucherinnen und Verbraucher ihr Glas entsorgen können.

Was passt ins Altglas?

Bitte werfen Sie nur Behälterglas in die Glascontainer. Keine Trinkgläser, keine Glühbirnen, kein Porzellan und kein Steingut! Keramikteilchen und Steine bilden Einschlüsse im neuen Glas. Verschiedene Glasarten schmelzen bei unterschiedlichen Temperaturen – deshalb gehört feuerfestes Glas (z.B. Glaskannen aus der Kaffeemaschine) nicht in die Glascontainer. Auch Flachglas, Fensterscheiben oder Spiegel dürfen nicht hinein – für sie gibt es meist eine Abgabemöglichkeit am Wertstoffhof. Es gilt: Für eine hohe Qualität der Scherben und damit des neu produzierten Glases, bedarf es einer exakten Trennung des gebrauchten Behälterglases.

So recycelt man Altglas: Ab in den richtigen Container

Wenn Sie Glas entsorgen, achten Sie bitte auf die richtige Farbsortierung: Meist gibt es Sammelbehälter für weißes, grünes und braunes Glas. Das ist sehr wichtig, denn aus kunterbunt zusammengewürfelten Glasscherben lässt sich nur schwer wieder eine bestimmte Glasfarbe herstellen. Blaues und rotes Altglas gehören zum Grünglas, denn Grünglas kann den größten Anteil an Fremdfarben aufnehmen. Bitte halten Sie sich an diese Trennung. Denn nur so können die Glashütten wieder farbechte Flaschen und Gläser herstellen.

What happens to it?

Experienced sorters of recyclable waste know that glass can be recycled as often as desired. It does not belong in the yellow bin, but rather in the bottle bank where it should be sorted by colour into the containers for clear, green and brown glass. Blue glass also goes in the green glass container.

Separation by colour is very important for later recycling. This is because clear glass does not tolerate any other colours at all, while brown glass has a tolerance of no more than eight percent and green glass of up to 15 percent. Today waste glass is the most important component of new glass packaging. The Green Dot waste management partners transport the material from the bottle banks directly to the processing plant where it is crushed and any impurities such as caps and labels are removed. After this, the fragments are sieved by size and checked once again for incorrect colours and other impurities. Finally, the glass granulate is melted in the glassworks and used to produce new containers.

Sortierte Scherben aus Grünglas